Run Across

wer sind wir?
Run Across ist ein Teenie-Treff für Teenager ab 14 Jahren.
Gemeinsam treffen wir uns jeden 2. Montag von 19-20.30 Uhr in unserem Jugendraum der Baptistengemeinde.
Bei Snacks und gemütlicher Atmosphäre gehts um alltägliche Themen und darum Jesus immer besser kennenzulernen.

was bedeutet run across?
wortwörtlich bedeutet run across: „jemanden begegnen“. Und genau das ist unser Ziel. Jesus immer mehr begegnen durch seine Geschichten. Auch wir als Gruppe möchten uns einander immer mehr kennenlernen, uns mehr und mehr voreinander öffnen und Vertrauen aufbauen.
Anders gedeutet ist der Name „run across“ für uns auch ein Ausdruck davon, dem Kreuz immer näher entgegenzulaufen, zum Kreuz zu rennen und in Gottes Gegenwart zu leben.

Die Symbole in unserem Logo zeigen unsere Schwerpunkte auf:

Die Sprechblase steht für unseren freien Austausch über die Themen. Diesem Autausch wird viel Zeit eingeräumt in den Treffen und bietet Möglichkeit Fragen, Zweifel, Gedanken oder Erlebnisse zu teilen.

Die Fußspuren haben eine ganz besondere Bedeutung. Wir möchten nicht nur Jesus immer mehr entgegenlaufen, somdern auch seinen Fußspuren folgen. So wie er Spuren in unseren Herzen hinterlässt, so möchten auch wir in der Gruppe Spuren in uns gegenseitig hinterlassen, durch unsere persönlichen Geschichten, die gegenseitigen Ermutigungen und die Wertschätzung jedem einzelnen gegenüber.

Das Kreuz im Zentrum ist das Zeichen für unseren Fokus. Jesus. Er ist der Grund warum wir uns treffen. Auf ihn möchten wir uns immer wieder neu ausrichten und bei ihm auftanken.

Das Herz steht als Zeichen der Liebe an oberster Stelle. Die Zuneigung eines liebenden Vaters zu erleben, zu verstehen, dass er, uns bedingungslos liebt, mit all unseren Fehlern, genauso wie wir sind, ist eine der wertvollsten Dinge, die wir immer mehr begreifen dürfen. Genauso steht bei uns die Nächstenliebe im Vordergrund.

Wenn du Interesse hast Teil dieser Gemeinschaft zu sein, oder jemanden kennst der genau sowas sucht, melde dich per Mail bei Nina Grundei: